Aktuelle Ausstellung im Veto – Talissa Mehringer and friends

Aktuell läuft die Ausstellung von Talissa Mehringer and friends im Vetomat

see http://talissamehringer.com/

contact: talissamehringer at gmail dot com.

5.4. Trash till dawn – Soliparty -> 6.4. Afterhour -> Brunch

Trashparty

5.4. - 21Uhr - Vetomat

Trashige Soliparty gegen das Grauen des Ewigfrostigen

Für ein neues junges Gartenprojekt-Kollektiv (SBI) in Lichtenberg.

“Dresscode”: 80ies Atzen-Style. Trainingsklamotten, Sonnenbrillen, Kettchen, usw., gern gesehen. ^^

Live on stage: Teds, sowie Grog und seine Crew, u.v.a.m.. (t.b.a.)

Ab 22/23Uhr: Querbeat thru all ages mit DJ_ane DosänfuddA und DJ Schreiwild u.a. on the xwishmachine.

Außerdem funny videoshows and much more. Ein Wiedersehen mit Chip&Chap, Gummibärenbande, Glücksbärchis und Co.

Coole drinks served chilled at the fabulous veto mixing bar. (Various softdrinks + shots)

Spenden höchst willkommen.

5.4.13
20h open
21h stage
22h party

6.4.13
6h Afterhour
12h Brunch

http://cms.vetomat.net/wp-uploads/2013/03/80iesboygirrrl.jpg
 

Auftritt: Gesabbelte Werke, im AKW, am 24.1.2013 ab 21Uhr

Ein nicht ganz ernst zu nehmender Künstler wird das Veto hoffentlich mit seiner Show bereichern und tritt im nächsten AKW am 24. Januar auf der Offenen Bühne auf.

B.B. im Anzug und Schokoladen

“Burkhard Bering ist Chaot und kein richtiger Comedian, sein Genre ist gesprochener Punk-
er erzählt über die Überschwabung Prenzlauer Bergs und die überdurchschnittlich hohe Hundehaufen-
dichte in Friedrichshain und er spielt nach, wie es gewesen sein muss, wenn sich Hitler jemals eine Falafel
bestellt hätte. Ja und was hat Hitler eigentlich mit Mario Barth gemeinsam?” (sic! B.B.).

B.B. mit Handpuppe

Davor gibts noch die kleine Donnerstagsvokü.
Vokü ab 20Uhr.
Ab 21Uhr kein Halten mehr…

http://wp.vetomat.net/index.php/veranstaltungskalender/

http://wp.vetomat.net/index.php/veranstaltungskalender/#

28.9. RAK zu Gast im Veto – Alex Abschiedsfete

Alex (Rotzfreche Asphaltkultur) spielt zum letzten Mal für dieses Jahr
auf, und vor allem zum letzten in Berlin.
Saisonabschlussabend – Konzert und Lesung. Mit alten unveröffentlichten
Texten, Neuheiten und ein bisschen Altbekanntem.

Open 19h.
Start 20h.
Open End.

http://cms.vetomat.net/wp-uploads/2012/09/rak-1.jpg

19./20.10.2012 Vernissage von MINNA

http://cms.vetomat.net/wp-uploads/2012/09/621877_405289116185394_600360633_o.jpg

In der Ausstellung von Jen Repin, Jahrgang 85, Ost-Berlin, Urenkelin Ilya Repins, zeigt die Malerin und Fotografin erstmals seit drei Jahren ihre Arbeitsergebnisse.

Nach Beendigung ihrer Ausbildung im Sozialen Bereich, gab sie Ihr Leben in Berlin, ihre Wohnung, den Kontakt zur Familie, komplett auf.Repin verliess im April 2010 das Land und machte sich auf dem Landweg nach Istanbul sowie in den Süden der Türkei auf.

Auf der Flucht vor sich selbst und ihrer eigenen Geschichte, lebte sie mittelos aber nicht unerfüllt ein paar Monate in Istanbul, bis sie ihre Schatten einholten.Zurück in Berlin im Winter 2010, gestaltete sich die Wohnungssuche sehr schwierig.Im Frühjahr 2011 bewohnte sie in Ihrem Atelier die alte Brauerei in der Landsberer Allee, welche durch ein Immobilienunternehmen verkauft und durch den Vermieter in seiner Nutzung derart sabotiert wurde, das sie samt fast 100 weiteren Künstlern mit denen eine sehr intensive Zeit und Wirken möglich waren, das Haus räumen musste.

Das letzte Jahr wohnte sie dank helfenden guten Menschen an ihrer seite hier und dort, bis die Kräfte sie nicht nur verliessen sondern andere Kräfte an ihr zerrten.Die junge Frau die Zeit ihres Lebens in der Malerei, Fotografie und Musik tätig und erfüllt war, hat nach schwerer Krise und Auseinandersetzung mit einem tiefliegenden Trauma und dessen enormen Auswirken auf Ihr Leben und Fühlen, nach fast einem Jahr ohne Pinselstrich, zurück zur Malerei und zu Ihrer selbst gefunden und lässt uns durch ihren Weg erkennbar in der Entwicklung ihrer Arbeiten sehen, dass Berg und Tal, Mariannengraben und Mond, zusammen gehören und sich Leben nennen, welches es zu erkämpfen gilt.

Die Vernissage ist eine Danksagung, an die WegbegleiterInnen und GefährtInnen in den letzten drei Jahren , ein Dank an liebe, aufrichtige Menschen, deren offne Hand in ihrer Konsequenz zum aufrechtem Blick und tiefer Kraft, zur kreativen, expressiven Hand Repins wurden.

WWW: http://minnaberlin.blogspot.de/?view=classic

Zinedays 2 – Leporello action

Soon will take place the next Zinedays in Vétomat
Come, draw, print, learn, and take it home
but first of all meet nice people who have same interest as you do!

20.04 : draw ,
21.04 : layout and print),
22.04 : print and fold,
from eleven a.m till seven p.m
Vétomat, Scharnweberstr 35, Friedrichshain
So see you here!

http://2.bp.blogspot.com/-HBaJ5hzMb-o/T4VuGLc5TLI/AAAAAAAAAiU/OjzEDxC7OS4/s1600/DSCF496072.jpg

http://anef-prints.blogspot.de/#!/2012/04/zinedays-2-leporello-action.html

http://vetodruck.blogspot.de/